clients-1

Bauträger

Der Bauträger baut mit eigenem bzw. finanziertem Geld auf eigenes Risiko. Nach Verkauf einer Einheit erhält er Abschläge vom Käufer auf bereits erbrachte Leistungen (Grundstückskauf, Erstellung des Rohbaus etc.) nach strengen Auflagen des Gesetzgebers und der Makler- und Bauträgerverordnung. Hier liegt ein wesentlicher Unterschied zum Bauunternehmer, welcher auf fremden Grundstück eine Bauleistung erbringt, und dafür…

clients-2

Institutionelle Kapitalgesellschaften

Institutionelle Investoren sind Organisationen, die große Summen bündeln und diese Beträge in Wertpapiere, Immobilien und anderen Anlagevermögens investieren. Es handelt sich u.a. um Unternehmen, die sich entscheiden ihre Gewinne zu einem gewissen Grad in diese Art von Vermögenswerten zu investieren. Typische Investoren sind Banken, Versicherungen, Altersvorsorge oder Pensionsfonds, Hedgefonds, Anlageberater und Investmentfonds. Ihre Rolle in…

clients-3

Versicherungen/Banken

Direktinvestitionen von Pensionsfonds und Staatsfonds im Immobilienmarkt sollen sich in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Immobilien, die als “good secondary” eingestuft sind, stellen eine attraktive langfristige Investition für Pensionsfonds dar, besonders wenn sie in der Lage sind mit den Mietern Mieterhöhungen oder Verlängerungen bestehender Mietverträge zu verhandeln.

clients-4

Family Offices

Der aus dem angelsächsischen Raum stammende Begriff Family Office bezeichnet Organisationsformen und Dienstleistungen, die sich mit der Verwaltung privater Großvermögen befassen. Als Organisationsformen stehen dabei entweder familieneigene Gesellschaften zur Verfügung, in denen das Familienvermögen gebündelt wird, oder Gesellschaften bzw. Abteilungen von Banken, die Finanzdienstleistungen für diese Kundengruppe erbringen.